< zurück

 

 

Konzept und Vorentwurf Hotelanlage Kronenareal St. Blasien

 

 

In St. Blasien auf dem Krone-Areal soll ein 4-Sterne-Hotel mit Blick auf den Dom entstehen. Geplant ist ein in Harmonie zu den unterschiedlichen Kubaturen und Typologien St. Blasiens stehendes, herrschaftlich anmutendes Gebäude im Vordergrund – kombiniert mit einem zeitgemäßen und modernen Gebäude im Hintergrund.

 

 

 

Das Hotel wird zur Straßenflucht verlaufen. Vorne, an der öffentlichen Straßenfront, entstehen Räume für Geschäfte und Gastronomie. Folglich nimmt sich das Hotel dahinter etwas zurück. Dadurch werden sowohl Platz für das pulsierende Leben zum Ort mit idealem Ausblick zum Dom geboten, als auch Freiraum für Ruhe und Rückzug in der Hotelanlage sowie an den direkt angrenzenden Wald.

 

Angelehnt an die herrschaftliche Architektur in St. Blasien (Dom, Villen und Kliniken) wird das im Vordergrund stehende Gebäude gestaltet. Verbunden mit liebevollen Details erhält dieses einen bodenständigen Villencharakter. Elegant und dezent dagegen wirkt der gigantische, sich hochstufende, „V-förmige“ Komplex dahinter. Ausnahmslos alle Zimmer verfügen über eine sehr attraktiven Aussicht. Durch die V-Form sind die Hotelzimmer ideal ausgerichtet, denn jedes einzelne Zimmer bietet maximalen Blick zum Dom und eine ideale Belichtung durch das Tageslicht. Mit dem Raumprogramm und einem ausgeklügelten Organisationskonzept ist alles kompakt und energieeffizient angelegt. Durch den "Erschließungsturm", der sich im hinteren Teil der „V-Komplexe“ befindet, entstehen nur geringe Flurflächen. Als kostengünstig erweisen sich auch die kurzen Wege durch eine zentrale Erschließungsachse. Eine große Herausforderung dieses Projekts stellt die hohe Anzahl an notwendigen Stellplätzen dar, die mit diesem Entwurf perfekt gelöst wurde.